Mistelextrakt (INCI)

INCI-Bezeichnung: VISCUM ALBUM (Mistel) EXTRACT

Entstehung

Die Mistel (Viscum Album) wächst als Halbschmarotzer vor allem auf Laubbäumen. Außer in Europa ist sie vor allem in Afrika und Asien zu finden. Er ist ein immergrüner Strauch und hält sich mit seinen Wurzeln im Holz der Wirtspflanze fest. Als Droge werden alle Teile der Pflanze gesammelt.

Wirkstoffe von Viscum Album Extract

Viscotoxine (Polypeptide mit höherem Molekulargewicht), Lektine (Glykoproteine mit spezifischer Bindungsfähigkeit für bestimmte Zucker), Viscumproteine, Polysaccharide, Flavonoide, biogene Amine, Phenolcarbonsäuren, Lignane, Phytosterole.

Wirkung von Viscum Album Extract

Teeaufgüsse aus dem Kraut werden bei Bluthochdruck, Gelenkproblemen und Herzbeschwerden eingesetzt. Mistelpräparate begleiten die Krebstherapie. Die Verwendung von Mistelextrakten senkt nachweislich den Blutdruck, was auf die enthaltenen biogenen Amine zurückgeführt wird. Es gibt zahlreiche wissenschaftliche Abhandlungen und umfangreiches Dokumentationsmaterial über den Einsatz der Mistel in der Krebstherapie. Eine direkte zytotoxische Wirkung der Inhaltsstoffe gilt jedoch nicht als erwiesen. Derzeit wird angenommen, dass Mistellektine eine immunstimulierende Wirkung haben. Diese Stoffe regen die Selbstheilungskräfte im Organismus an.

  • hautpflegend
  • beruhigend

Verwendung

Mistelpräparate werden zur unspezifischen Reiztherapie bei der Behandlung von Hauterkrankungen und juckenden Dermatosen oder Hautentzündungen eingesetzt. Sie haben eine hautstärkende Wirkung.

Bring mich zurück zu Kosmetische Inhaltsstoffe!